Cascading Style Sheet (CSS)

Cascading Style Sheet, sinngemäß übersetzt mit „mehrstufige Formatvorlage“, ist eine Gestaltungs- und Formatierungssprache für HTML-, SVG- und XML-Dokumente. Es geht also um Design oder Stil, nicht um den Inhalt einer Webseite. Mit CSS können Elemente, wie zum Beispiel Schriftarten, Farben, Linien, Höhen und Breiten auf einer Webseite definiert werden und somit das Aussehen einer HTML-Seite festgelegt werden. Wie eine HTML-Datei ist auch eine CSS-Datei eine einfache textbasierte Datei. Sie kann als separate Datei an eine bestimmte HTML-Datei angebunden werden oder direkt in die HTML-Datei geschrieben werden.

Da das Design von dem Inhalt eines Dokuments durch CSS entkoppelt ist, resultieren daraus merkbare Geschwindigkeitsvorteile. Die einzelnen HTML-Dokumente sind kürzer, weil die Design-Anweisungen ausgelagert sind. Zudem muss der Webseitenbetreiber nicht bei jedem Dokument darauf achten, dass alle notwendigen Design-Anweisungen vorhanden sind. Dies kann den Verwaltungsaufwand, besonders bei sehr vielen Dokumenten, drastisch verringern.

Beispiele:

Folgende einfache Style-Anweisungen definieren die Breite der Seite, deren Hintergrundfarbe und die Schriftgröße von Absatztext:

body {width: 800px; background-color: red;}
p {size: 16px;}

Interne Styles: Interne Anweisungen werden im Kopfbereich des HTML-Dokuments geschrieben, also innerhalb des -Tags.

<style type="text/css">
<!--
body {width: 800px; background-color: red;}
p {size: 16px;}
-->
</style>

Externe Styles: Die Style-Anweisungen werden in eine externe Textdatei geschrieben, die zwingend mit der Endung ".css" versehen sein muß.

<link rel="stylesheet" type="text/css" href="beispiel.css" />
Was können wir für Sie tun?

Telefontermin vereinbaren Anfrage senden